/ von Jen

Getestet: Schreibtischlampe Tomons

Post image for Getestet: Schreibtischlampe Tomons

Skandinavisch schön sah die Schreibtischlampe Tomons online aus. Die Firma war mir zwar unbekannt, aber ich hab sie gern getestet.

Die Anfrage von Inateck hab ich bei meiner täglichen Mailflut fast übersehen. Zum Glück hab ich sie dann doch gelesen. Inateck sagte mir erst einmal gar nichts, macht die Firma doch sonst eher Technik-Gadgets, die eher Jungs interessieren.

Aber die Schreibtischlampe sah auf dem Bild wirklich schön aus: Ich konnte zwischen Weiß, Schwarz und Mintgrün wählen und hab mich für Weiß entschieden. Vor allem überrascht hat mich der Preis: 40 Euro für eine sogenannte Designer-Lampe? Ich war gespannt auf die Verarbeitung.

Zwei Tage später war die Tomons Schreibtischlampe dann auch schon da. Platzsparend verpackt (Das lob ich mir bei dem Verpackungsmüll, den Amazon manchmal verschickt…) und auch ohne Anleitung in drei Schritten ganz easy aufgebaut.

Und die Qualität muss ich wirklich loben: Der Fuß ist massiv und gibt der Schreibtischlampe einen guten Stand, das Holz wirkt hochwertig, ist auch richtig gut lackiert und die weißen Schrauben und das schwarz-weiße Kabel sind wirklich schön anzusehende Details.

Schreibtischlampe ©Jennifer Seelig

Allerdings muss man die Schrauben wirklich fest ziehen, damit der schwere Schirm nicht im Laufe des Tages absinkt. Sie steht jetzt im Büro und nach dem ersten einsamen Wochenende hat sie ganz traurig den Kopf hängen lassen. Jetzt scheinen wir aber beide die optimale Einstellung gefunden zu haben. Eine Glühbirne musste ich extra kaufen. Ich habe mich für eine warmweiße Variante mit 40 Watt entschieden – reicht meiner Meinung nach völlig aus.

Eigentlich sollte die Lampe ja auf den Nachttisch kommen, aber für mein zartes Tischchen war sie mir dann doch etwas groß. Ins Büro passt sie deutlich besser, wurde von den Kollegen auch schon gelobt. Insgesamt kann ich sagen, dass mich die Lampe mit ihrer Qualität (für den günstigen Preis) echt positiv überrascht hat. Mal schauen, was die Firma Inateck in nächster Zeit noch so im Wohnbereich macht.

*Die Schreibtischlampe wurde mir für den Test kostenlos von der Firma Inateck zur Verfügung gestellt.

Accessoires Büro Lampe Licht Schreibtischlampe

4Kommentare

  • Hübsches Ding, das Lämpchen. Wir fragen uns gerade, ob man die auch für noch weniger als 40 Tacken selber bauen könnte.

    Darf man das überhaupt, wäre da direkt unsere zweite Frage. Für den Hausgebrauch, also für einen selbst, bestimmt. Wenn man die in Serie nachbaut und verkauft wohl eher nicht.

    Naja, vielleicht machen wir das demnächst mal.

    LG von den wohn-bloggern Sig und Sven

  • Wenn ihr sie nicht verkauft, sollte das kein Problem sein :)
    Ihr könnt ja Bescheid geben, wenn es für unter 40 Euro geklappt hat!
    LG

  • Hallo,

    da ist ja mal eine tolle Schreibtischlampe :-)
    Die würde sich auch sehr gut in meinem Büro machen!

    Danke für den tollen Artikel.

    Grüßle
    Clara

  • Hey, 40 € ist ein super Preis für diese skandinavisch angehauchte Lampe. Gefällt mir sehr gut, kann ich mir auch gut für meinen Schreibtisch vorstellen. Vor allem ist sie nicht so groß wie die meisten anderen Lampen. Daher wirklich praktisch und gleichzeitig schick!
    LG Tina

KommentarSchreiben

Connect with Facebook




Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: