/ von Jen

Selbstgemachte Magnete

Post image for Selbstgemachte Magnete

Es ist Herbst und ich hatte mal wieder Lust auf ein DIY-Projekt. Inspiriert von einem Buch, habe ich Magnete selbstgemacht.

Das Buch “Scandi DIY” und den coolen Deko-Schädel daraus habe ich euch bereits vorgestellt. Schon beim ersten Blättern hatte ich Lust, die Buchstaben-Magnete aus Kronkorken nachzumachen.

Also hab ich fleißig Bier- und Cola-Kronkorken, die einigermaßen unbeschädigt waren, gesammelt und dann ging es in den Bastelladen. Ich brauchte nur noch Acrylspray und Magnete – so schön unkompliziert. Die Vorlagen konnte ich auf der Verlagsseite des Buchs ausdrucken. Wer mag, kann sie sich aber auch ganz einfach mit Photoshop und seiner Lieblingsschrift selbst designen. Und natürlich muss man auch keine weiße Farbe nehmen. Da sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Magnete

Und als ich dann alles zusammen hatte, ging es in den Keller. Zum Ausschneiden, Besprühen und Bekleben. Ein Wochenende hat mich das Projekt, inkl. Trockenphasen, gekostet. Die reine Arbeitszeit betrug aber höchstens eine halbe Stunde. Für den Start in die DIY-Saison also genau richtig… Und wenn man die passende Buchstabenkombination wählt, ist es auch eine super-schöne Geschenkidee.

Meine Buchstaben sind natürlich auch nicht ganz zufällig ausgewählt. Vielleicht erratet ihr ja, was ich damit schreiben kann?!

Accessoires DIY Küche Magnete selber machen

KommentarSchreiben

Connect with Facebook




Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: